Folgen Sie uns

button fbbutton twitterbutton rssfeed

Externe Links

 

banner afd demo berlin

Beiträge der AfD Frankenthal

FDP - Nachrichten aus der Gruft

Die FDP will auch wieder mitspielen! Wer erinnert sich nicht an Walter Scheel, Hildegard Hamm-Brücher, Hans-Dietrich Genscher, erstaunlicherweise sogar Guido Westerwelle. Da man der Zukunft nicht viel zu bieten hat, werden auf dem Dreikönigstreffen der Liberalen trotzig die Geister der Vergangenheit beschworen. "Schaut her", erinnert uns der Vorsitzende Christian Lindner, "wir waren auch mal irgendwie relevant!" (und flexibel genug, mit jedem in die Kiste zu steigen, aber davon ist natürlich keine Rede). An Otto Graf Lambsdorff oder Jürgen Möllemann mag man sich scheinbar nicht mehr so gerne erinnern.

Weiterlesen ...

Vortrag: "Deutschland in der Weltpolitik"

Deutschland ist nicht souverän. Das sagt nicht nur Finanzminister Wolfgang Schäuble - und es stimmt auch. Wie konnte es zu dieser Situation kommen, wie hat sie sich historisch entwickelt und wie kann heute eine politische Antwort darauf gegeben werden? Diese Fragen stellt und beantwortet der Historiker Dr. Stefan Scheil in seinem Vortrag:

Weiterlesen ...

Würdeloses Gedenken

Die fatale Einwanderungspolitik der Bundesregierung hat am 19. Dezember 2016 einen neuen Kulminationspunkt gefunden. 12 tote und 53 teilweise schwerverletzte Menschen sind der Preis, den Deutschland an diesem Tag für eine einseitige Abschaffung der Grenzhoheit, für die Aufgabe eines Mindestmaßes an innerer Sicherheit und für die kollektive ideologische Verblendung seiner politischen und medialen Eliten bezahlt hat.

Weiterlesen ...

Eine Balkanrouten-Länge Abstand

"Eine Armlänge Abstand" zu Unbekannten einzuhalten, riet die Kölner Bürgermeisterin Reker (SPD) nach den massenhaften sexuellen Übergriffen von "Flüchtlingen" während der Silvesternacht 2015/2016 in Köln, Hamburg und anderen Großstädten, um derlei Gefahr zukünftig abzuwehren, und verhöhnte die hiervon betroffenen Frauen damit auf unerträgliche Art und Weise [ LINK ]. Letztlich steht diese Aussage jedoch wie kaum eine andere für das Versagen eines Staates bei seiner wichtigsten und sinngebenden Aufgabe, nämlich den Schutz seiner Bürger sicherzustellen.

Weiterlesen ...

Weihnachten - Helfen Sie einer älteren Dame

Wir wünschen allen Frankenthalern auf diesem Wege ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familie und Freunde.

In der Weihnachtszeit denken die meisten auch schon über ihre guten Vorsätze für das kommende Jahr nach. Verspüren Sie beispielsweise den Wunsch, einer schwerbeladenen älteren Dame das Leben zu erleichtern? Falls dies der Fall sein sollte, dann unterstützen Sie uns noch in diesem Jahr mit einer Spende, um Frau Merkel im September 2017 aufs Altenteil zu schicken. Warum der Eingang Ihrer Spende noch vor dem Jahreswechsel so wichtig ist und wie Sie spenden können, erfahren Sie hier:

Weiterlesen ...

Moscheebau in Germersheim gestoppt

Das Verwaltungsgericht Neustadt hat dem Eilantrag der Stadt Germersheim gegen die Baugnehmigung für eine Moschee stattgegeben und die zunächst genehmigten Bauarbeiten an der DITIB-Moschee gestoppt, wie unter anderem der SWR und die Rheinpfalz berichteten.

Während des Ramadan sagten Bürgermeister Marcus Schaile und Landrat Dr. Fritz Brechtel, beide CDU, der Moscheegemeinde bei einem Fastenbrechen noch ihre "volle Unterstützung" bei dem geplanten Bau einer neuen DITIB-Moschee in Germersheim zu.

Weiterlesen ...

Ziegelhofgebiet: Der Widerstand zeigt Wirkung

Die massiven Bürgerproteste gegen den Bau eines Asylheimes im Ziegelhofgebiet an der Robert-Schuman-Schule zeigen Wirkung: Wie der "Rheinpfalz" kürzlich zu entnehmen war, scheren die Freien Wähler aus der von OB Hebich geschmiedeten Koalition der Gutmenschlichkeit aus und sprechen sich gegen das Bauvorhaben aus. Ein Projekt, welches nicht nur eine der letzten Grünflächen in Frankenthal versiegeln, sondern in unmittelbarer Nachbarschaft von Schule, Sportstätte und Kindergarten aller Voraussicht nach mehrheitlich alleinstehende, männliche Asylbewerber platzieren würde. Damit realisieren die Freien Wähler als erste der im Stadtrat vertretenen Parteien, dass die Politik von Oberbürgermeister Hebich und der CDU gegen den Willen der Bürger nicht durchsetzbar ist.

Weiterlesen ...