Folgen Sie uns

button fbbutton twitterbutton rssfeed

Externe Links

afd info erklaerung2018

 

Die Zweitstimme ist entscheidend

In den vergangenen Wochen sind vermehrt ehemalige Wähler oder Mitglieder der Altparteien an uns herangetreten, die bei der anstehenden Landtagswahl in Rheinland-Pfalz die AfD wählen, jedoch eine ihrer beiden Stimmen weiterhin einer der Altparteien geben möchten, sei es aus Tradition oder Verbundenheit mit einem bestimmten Politiker. Auch werden Sie feststellen, dass die Parteien kurz vor der Wahl Zweitstimmen-Kampagnen durchführen, in der um die so genannte Zweitstimme geworben wird. Ein Grund für uns, dieses Thema kurz zu beleuchten.

Im Rahmen der Landtagswahl haben Sie eine Erststimme, auch Personenstimme genannt, und eine Zweitstimme, die auch als Parteistimme bezeichnet wird. Wie Sie den Bezeichnungen bereits entnehmen können, wählen Sie mit Ihrer Erststimme in der linken Spalte des Stimmzettels (Muster) eine Person, während Sie mit der Zweitstimme in der rechten Spalte des Stimmzettels eine Partei wählen. Die entscheidende Stimme ist hierbei die Zweitstimme, zumal nur diese eine Änderung des Kräfteverhältnisses der Parteien im Landtag zu bewirken vermag, während die Erststimme diesbezüglich weitgehend wirkungslos bleibt. Letzteres ist darauf zurückzuführen, dass selbst etwaige Überhangmandate für eine Partei durch Ausgleichsmandate für die anderen Parteien ausgeglichen werden.

Sollten Sie wieder eine starke Opposition im Landtag wünschen oder vielleicht einfach nur die Macht der Altparteien im Landtag beschneiden wollen, so geben Sie der AfD bei der Landtagswahl am 13. März 2016 in Rheinland-Pfalz unbedingt Ihre Zweitstimme. Die Erststimme können Sie hingegen auch an einen der Direktkandidaten einer anderen Partei vergeben. Sollte Sie unser Direktkandidat für Frankenthal, Herr German Bachert, jedoch überzeugt haben, so würde sich dieser natürlich auch über Ihre Erststimme freuen.